Geschichte

Grosse Appenzeller Bärli Biber angeschnitten

Echte Appenzeller Bärli-Biber.
Ein Genuss mit sehr langer Tradition.

Schon im 16. Jahrhundert kamen findige Appenzeller auf die Idee, Honigteig mit einer Nussfüllung zu kombinieren und das Gebäck mit einer Prägung zu versehen. Der Appenzeller Biber  geniesst also bereits eine fast 500-jährige Tradition. Über die Herkunft der Bezeichnung ist man sich allerdings nicht einig. Während einige Quellen auf das lateinische Wort Pigmentum (Gewürz) hindeuten, verweisen andere auf das mittelhochdeutsche «Bimenzelten», was soviel wie Fladen oder flaches Gebäck bedeuten soll

Gutgehütetes Geheimnis

Eines ist auf jeden Fall klar: Ihren einzigartigen Geschmack verdanken unsere Biber ihrer ganz besonderen Gewürzmischung und der speziellen Teigführung. Kein Wunder, werden die Rezepte von Bischofberger AG so sorgsam gehütet. Schon in der vierten Generation stellen wir die Köstlichkeiten her, die man als die echten Appenzeller Bärli-Biber kennt. Unsere Devise ist dabei stets dieselbe geblieben: «Hausgemacht schmeckt's am besten». Nach demselben Prinzip backen wir übrigens auch die kleineren, aber ebenso feinen Bärli-Biberli sowie andere Nuss-Spezialitäten und Sonderanfertigungen für Unternehmen.